Otello darf nicht platzen

In unserem Jubiläumsjahr bringen wir für Sie die herausragende Verwechslungskomödie “Otello darf nicht platzen” von Ken Ludwig.

Dieses brillant komponierte Theaterstück gehört wohl zu den besten Komödien, die je geschrieben wurden.

Es beginnt alles ganz harmlos…. Eine Kleinstadt fiebert einem großen Ereignis entgegen: ein Superstar wird erwartet.
Tito Merelli, der Mann mit der göttlichen Stimme, kommt nach Cleveland um die Titelrolle in Giuseppe Verdis Oper „Otello“ zu singen. In wenigen Stunden ist Premiere, doch vergeblich wartet man auf den italienischen Welttenor: allen voran Operndirektor Saunders, seine Tochter Maggie, sein Assistent Max, das gesamte Opernensemble…. Endlich! Merelli und seine Ehefrau Maria kommen im Hotel an …. schon bald bahnt sich eine Katastrophe nach der anderen an….

 

„Otello darf nicht platzen“ ist ein Theaterstück mit äußerst gezielt gesetzter Situationskomik.  Am 6. März 1986 wurde es im Londoner West End Theatre uraufgeführt und für den Sir Laurence Olivier Award als Komödie des Jahres nominiert. Es wurde auch am Broadway produziert und erhielt 1989 drei Tony-Awards und vier Drama-Desk Awards.

Ensemble 19 im Theater Center Forum: Zwei Otellos ist (k)einer zuviel!

Derniere mit Hindernissen, hier ein paar Reaktionen:

Hallo an alle,

Ich durfte die letzte Otello Vorstellung sehen und war wirklich beeindruckt von der Professionalität auf und hinter der Bühne. Vor allem die Unterstützung in Bezug auf Barbaras Part fiel mir besonders positiv auf.
Dafür dass sich alles in einem Hotelzimmer abspielte, war für genügend Abwechslung gesorgt und ich fühlte mich bestens unterhalten.
Ganz dolle Show und ich bin durchaus stolz bei dieser Truppe dabeisein zu dürfen.
Alles Liebe
Christian Morgenroth
Liebe Ensemble – KollegInnen!
Liebes Otello -Team!
Liebe Birgit! Liebe Barbara!

Ich hatte gestern das Vergnügen, die letzte Vorstellung zu besuchen!
Und aufgrund des tragischen Umstandes, dass Birgit nicht spielen konnte – was ihr das Herz zerrissen hat, da sie wirklich alles für das Theater tut- musstet ihr improvisieren!

Und was ich gestern gesehen habe, war ein Beispiel für Teamwork, das ich großartig fand! Kompliment!

Liebe Birgit, du hast aufgrund deines Ausfallens dem Team die Chance gegeben zu beweisen, dass sie eine Gruppe sind und dass wirklich gemeinsam ein Stück aufgeführt wird! Jeder hat auf jeden Rücksicht genommen und Barbara durch diesen Teil des Stückes durchgeleitet! Das war ein Geschenk und eine neue Erfahrung für viele von euch! Und unser Publikum ist wirklich das allerbeste!

Liebe Barbara! Nochmal Kompliment für deinen Mut, deine Souveränität und dein beherztes Reinspringen ins kalte Wasser!

Ich bin wirklich beeindruckt, das wollte ich euch allen sagen! Und meine gestrige Begleitung, mein Mann und mein Stepp – Lehrer, der selbst 50 Jahre im Profi – Geschäft war, lassen euch allen auch ihr Kompliment ausrichten!

Es lastet schon ein großer Druck auf uns wenn wir spielen so ohne Zweitbesetzung und ohne doppelten Boden! Aber das macht ja auch den Reiz aus finde ich!

Bis bald und weiter so :-)
Sabine

Und dir liebe Birgit das allerbeste! Gute Besserung!

Fotos: