Veronika Fabjan

Sie wurde am 3. Jänner 1947 als Tochter einer Opernsängerin und eines Fleischhauers geboren. Von der Mutter wurde ihr die Liebe zu Musik und Schauspiel in die Wiege gelegt, vom Vater u. a. die Liebe zu Leberkässemmeln.

Von ihrer Jugend und dem frühen Erwachsenenalter ist nichts Außergewöhnliches zu berichten – ihr Lebenslauf gleicht dem Millionen anderer junger Frauen. Nach 22-jähriger Ehe und ziemlich gut gelungener Aufzucht von drei Kindern, lenkte sie ihr Lebensweg jedoch in eine völlig andere Richtung: sie trat wieder ins Berufsleben ein und wurde Mitglied im Ensemble19 (damals noch Wiener Amateur Theater), wo sie endlich ihren alten Traum von den Brettern, die die Welt bedeuten, verwirklichen konnte.

Mittlerweile ist Veronika in zweiter Ehe mit Christoph Fabjan verheiratet, der ebenfalls Mitglied des Ensembles wurde, ist begeisterte Oma von sechs herrlichen Enkelkindern und als Pensionistin in der glücklichen Lage, viel Zeit in ihr Hobby als Schauspielerin und Regisseurin investieren zu können.

 

Bilder

“Nathan der Weise”

“Otello darf nicht platzen”